refugee* talk

For English see below

Regelmäßig findet im Gerede e.V. der refugee*talk statt. Das ist ein offener Treff für geflüchtete schwule, lesbische, bisexuelle, trans*und inter* Menschen. Der refugee*talk ist da zum Quatschen, Menschen treffen und Planen von gemeinsamen Aktivitäten wie z.B. Museumsbesuche, Sport, Grillen, auf was immer Ihr Lust habt. Die Teilnahme ist unverbindlich und jede Person bleibt nur so lange da, wie sie möchte.

Wie bei all unseren Treffs ist jeder Mensch herzlich willkommen und findet hier einen geschützten Raum. Jegliche Form von Diskriminierung/ Beleidigung (z.B. Homo-, Bi- und Transphobie, Rassismus, Sexismus etc.) wird in keinster Weise toleriert.

Der refugee*talk ist Teil unseres Projekts borderless diversity.

Du möchtest mehr oder den nächsten Termin erfahren? Dann melde Dich bei Line Große unter refugees@gerede-dresden.de

***************************************************************

Regularly the refugee*talk will take place at Gerede e.V. It is an open get-together for lesbian, gay, bisexual, trans*, inter* or queer refugees and migrants. The refugee*talk is a place for talking, meeting other people and planning common activities like visiting a museum, sports, barbecue, whatever you like. Attending is without commitment and every person only stays as long as he*/she*/they wants.

Like in every open get-together at Gerede e.V. everyone is welcome and will find a safe place here. Any kind of discrimination or offense (e.g. homo-, bi- and transphobia, racism, sexism etc.) won’t be tolerated in any way.

The refugee*talk is part of our project borderless diversity.

You want to get more information or the next date of refugee*talk? Please get in touch with Line Große via email: refugees@gerede-dresden.de

Termine in den nächsten 6 Monaten
Mittwoch, 19.06.2019
17:30 genderqueer/ non-binary*talk

genderqueer/ non-binary*talk

Wann?

Wo? Gerede e.V. Prießnitzstr. 18, 01099 Dresden

Der genderqueer/non-binary*talk trifft sich jeden 3. Mittwoch im Monat um 17:30 Uhr in den Räumen des Gerede e.V. Unter sozialpädagogischer Leitung richtet sich diese Gruppe an Jugendliche und junge Erwachsene, die sich nicht-binär/non binary, agender, genderfluid, genderqueer, no gender, neutrois und anders in diesem Spektrum verorten1

Die Gruppe ist ein Schutzraum und bietet die Möglichkeit des Austauschs untereinander. Während der Treffen besprechen wir meist zunächst in der großen Gruppe zu nicht-binär spezifischen Themen (wie z.B. Outing, Passing/Lesbarkeit, Diskriminierungserfahrungen, Pronomina, sensible Sprache, Sensibilisierung und Erwartungen an die Umgebung, …). Das kann anschließend in kleinerer Runde weiter besprochen werden. Außerdem können wir Filme gucken, zusammen etwas essen oder Referent*innen zu bestimmten Themen einladen.

Wenn ihr euch angesprochen fühlt oder Orientierung/Austausch hinsichtlich eurer Identitäten sucht, kommt gerne vorbei!

Die Gruppe findet jeden 3. Mittwoch im Monat ab 17:30 Uhr statt. Eine Anmeldung braucht es selbstverständlich nicht, ihr könnt einfach da sein. Bei Fragen wendet euch gern per Mail an Sara: sara.scharmacher@gerede-dresden.de

 

1Unter Genderqueer/Nicht-binär wird für ein breites Spektrum geschlechtlicher (nicht) Identifikationen verstanden und die hier aufgezählten Identitäten sind nicht erschöpft und können erweitert werden – grenzen sich aber von (cis) binärer Verortung (Mann und Frau) ab. Verschiedene Formen (paralleler) Weiblichkeit, Männlichkeit schließen sich nicht aus. Bei non-binärem Geschlecht geht es um die empfundene Geschlechtsidentität und nicht um das körperliche Geschlecht.

Mittwoch, 17.07.2019
17:30 genderqueer/ non-binary*talk

genderqueer/ non-binary*talk

Wann?

Wo? Gerede e.V. Prießnitzstr. 18, 01099 Dresden

Der genderqueer/non-binary*talk trifft sich jeden 3. Mittwoch im Monat um 17:30 Uhr in den Räumen des Gerede e.V. Unter sozialpädagogischer Leitung richtet sich diese Gruppe an Jugendliche und junge Erwachsene, die sich nicht-binär/non binary, agender, genderfluid, genderqueer, no gender, neutrois und anders in diesem Spektrum verorten1

Die Gruppe ist ein Schutzraum und bietet die Möglichkeit des Austauschs untereinander. Während der Treffen besprechen wir meist zunächst in der großen Gruppe zu nicht-binär spezifischen Themen (wie z.B. Outing, Passing/Lesbarkeit, Diskriminierungserfahrungen, Pronomina, sensible Sprache, Sensibilisierung und Erwartungen an die Umgebung, …). Das kann anschließend in kleinerer Runde weiter besprochen werden. Außerdem können wir Filme gucken, zusammen etwas essen oder Referent*innen zu bestimmten Themen einladen.

Wenn ihr euch angesprochen fühlt oder Orientierung/Austausch hinsichtlich eurer Identitäten sucht, kommt gerne vorbei!

Die Gruppe findet jeden 3. Mittwoch im Monat ab 17:30 Uhr statt. Eine Anmeldung braucht es selbstverständlich nicht, ihr könnt einfach da sein. Bei Fragen wendet euch gern per Mail an Sara: sara.scharmacher@gerede-dresden.de

 

1Unter Genderqueer/Nicht-binär wird für ein breites Spektrum geschlechtlicher (nicht) Identifikationen verstanden und die hier aufgezählten Identitäten sind nicht erschöpft und können erweitert werden – grenzen sich aber von (cis) binärer Verortung (Mann und Frau) ab. Verschiedene Formen (paralleler) Weiblichkeit, Männlichkeit schließen sich nicht aus. Bei non-binärem Geschlecht geht es um die empfundene Geschlechtsidentität und nicht um das körperliche Geschlecht.

Mittwoch, 21.08.2019
17:30 genderqueer/ non-binary*talk

genderqueer/ non-binary*talk

Wann?

Wo? Gerede e.V. Prießnitzstr. 18, 01099 Dresden

Der genderqueer/non-binary*talk trifft sich jeden 3. Mittwoch im Monat um 17:30 Uhr in den Räumen des Gerede e.V. Unter sozialpädagogischer Leitung richtet sich diese Gruppe an Jugendliche und junge Erwachsene, die sich nicht-binär/non binary, agender, genderfluid, genderqueer, no gender, neutrois und anders in diesem Spektrum verorten1

Die Gruppe ist ein Schutzraum und bietet die Möglichkeit des Austauschs untereinander. Während der Treffen besprechen wir meist zunächst in der großen Gruppe zu nicht-binär spezifischen Themen (wie z.B. Outing, Passing/Lesbarkeit, Diskriminierungserfahrungen, Pronomina, sensible Sprache, Sensibilisierung und Erwartungen an die Umgebung, …). Das kann anschließend in kleinerer Runde weiter besprochen werden. Außerdem können wir Filme gucken, zusammen etwas essen oder Referent*innen zu bestimmten Themen einladen.

Wenn ihr euch angesprochen fühlt oder Orientierung/Austausch hinsichtlich eurer Identitäten sucht, kommt gerne vorbei!

Die Gruppe findet jeden 3. Mittwoch im Monat ab 17:30 Uhr statt. Eine Anmeldung braucht es selbstverständlich nicht, ihr könnt einfach da sein. Bei Fragen wendet euch gern per Mail an Sara: sara.scharmacher@gerede-dresden.de

 

1Unter Genderqueer/Nicht-binär wird für ein breites Spektrum geschlechtlicher (nicht) Identifikationen verstanden und die hier aufgezählten Identitäten sind nicht erschöpft und können erweitert werden – grenzen sich aber von (cis) binärer Verortung (Mann und Frau) ab. Verschiedene Formen (paralleler) Weiblichkeit, Männlichkeit schließen sich nicht aus. Bei non-binärem Geschlecht geht es um die empfundene Geschlechtsidentität und nicht um das körperliche Geschlecht.

Mittwoch, 18.09.2019
17:30 genderqueer/ non-binary*talk

genderqueer/ non-binary*talk

Wann?

Wo? Gerede e.V. Prießnitzstr. 18, 01099 Dresden

Der genderqueer/non-binary*talk trifft sich jeden 3. Mittwoch im Monat um 17:30 Uhr in den Räumen des Gerede e.V. Unter sozialpädagogischer Leitung richtet sich diese Gruppe an Jugendliche und junge Erwachsene, die sich nicht-binär/non binary, agender, genderfluid, genderqueer, no gender, neutrois und anders in diesem Spektrum verorten1

Die Gruppe ist ein Schutzraum und bietet die Möglichkeit des Austauschs untereinander. Während der Treffen besprechen wir meist zunächst in der großen Gruppe zu nicht-binär spezifischen Themen (wie z.B. Outing, Passing/Lesbarkeit, Diskriminierungserfahrungen, Pronomina, sensible Sprache, Sensibilisierung und Erwartungen an die Umgebung, …). Das kann anschließend in kleinerer Runde weiter besprochen werden. Außerdem können wir Filme gucken, zusammen etwas essen oder Referent*innen zu bestimmten Themen einladen.

Wenn ihr euch angesprochen fühlt oder Orientierung/Austausch hinsichtlich eurer Identitäten sucht, kommt gerne vorbei!

Die Gruppe findet jeden 3. Mittwoch im Monat ab 17:30 Uhr statt. Eine Anmeldung braucht es selbstverständlich nicht, ihr könnt einfach da sein. Bei Fragen wendet euch gern per Mail an Sara: sara.scharmacher@gerede-dresden.de

 

1Unter Genderqueer/Nicht-binär wird für ein breites Spektrum geschlechtlicher (nicht) Identifikationen verstanden und die hier aufgezählten Identitäten sind nicht erschöpft und können erweitert werden – grenzen sich aber von (cis) binärer Verortung (Mann und Frau) ab. Verschiedene Formen (paralleler) Weiblichkeit, Männlichkeit schließen sich nicht aus. Bei non-binärem Geschlecht geht es um die empfundene Geschlechtsidentität und nicht um das körperliche Geschlecht.

Mittwoch, 16.10.2019
17:30 genderqueer/ non-binary*talk

genderqueer/ non-binary*talk

Wann?

Wo? Gerede e.V. Prießnitzstr. 18, 01099 Dresden

Der genderqueer/non-binary*talk trifft sich jeden 3. Mittwoch im Monat um 17:30 Uhr in den Räumen des Gerede e.V. Unter sozialpädagogischer Leitung richtet sich diese Gruppe an Jugendliche und junge Erwachsene, die sich nicht-binär/non binary, agender, genderfluid, genderqueer, no gender, neutrois und anders in diesem Spektrum verorten1

Die Gruppe ist ein Schutzraum und bietet die Möglichkeit des Austauschs untereinander. Während der Treffen besprechen wir meist zunächst in der großen Gruppe zu nicht-binär spezifischen Themen (wie z.B. Outing, Passing/Lesbarkeit, Diskriminierungserfahrungen, Pronomina, sensible Sprache, Sensibilisierung und Erwartungen an die Umgebung, …). Das kann anschließend in kleinerer Runde weiter besprochen werden. Außerdem können wir Filme gucken, zusammen etwas essen oder Referent*innen zu bestimmten Themen einladen.

Wenn ihr euch angesprochen fühlt oder Orientierung/Austausch hinsichtlich eurer Identitäten sucht, kommt gerne vorbei!

Die Gruppe findet jeden 3. Mittwoch im Monat ab 17:30 Uhr statt. Eine Anmeldung braucht es selbstverständlich nicht, ihr könnt einfach da sein. Bei Fragen wendet euch gern per Mail an Sara: sara.scharmacher@gerede-dresden.de

 

1Unter Genderqueer/Nicht-binär wird für ein breites Spektrum geschlechtlicher (nicht) Identifikationen verstanden und die hier aufgezählten Identitäten sind nicht erschöpft und können erweitert werden – grenzen sich aber von (cis) binärer Verortung (Mann und Frau) ab. Verschiedene Formen (paralleler) Weiblichkeit, Männlichkeit schließen sich nicht aus. Bei non-binärem Geschlecht geht es um die empfundene Geschlechtsidentität und nicht um das körperliche Geschlecht.

Mittwoch, 20.11.2019
17:30 genderqueer/ non-binary*talk

genderqueer/ non-binary*talk

Wann?

Wo? Gerede e.V. Prießnitzstr. 18, 01099 Dresden

Der genderqueer/non-binary*talk trifft sich jeden 3. Mittwoch im Monat um 17:30 Uhr in den Räumen des Gerede e.V. Unter sozialpädagogischer Leitung richtet sich diese Gruppe an Jugendliche und junge Erwachsene, die sich nicht-binär/non binary, agender, genderfluid, genderqueer, no gender, neutrois und anders in diesem Spektrum verorten1

Die Gruppe ist ein Schutzraum und bietet die Möglichkeit des Austauschs untereinander. Während der Treffen besprechen wir meist zunächst in der großen Gruppe zu nicht-binär spezifischen Themen (wie z.B. Outing, Passing/Lesbarkeit, Diskriminierungserfahrungen, Pronomina, sensible Sprache, Sensibilisierung und Erwartungen an die Umgebung, …). Das kann anschließend in kleinerer Runde weiter besprochen werden. Außerdem können wir Filme gucken, zusammen etwas essen oder Referent*innen zu bestimmten Themen einladen.

Wenn ihr euch angesprochen fühlt oder Orientierung/Austausch hinsichtlich eurer Identitäten sucht, kommt gerne vorbei!

Die Gruppe findet jeden 3. Mittwoch im Monat ab 17:30 Uhr statt. Eine Anmeldung braucht es selbstverständlich nicht, ihr könnt einfach da sein. Bei Fragen wendet euch gern per Mail an Sara: sara.scharmacher@gerede-dresden.de

 

1Unter Genderqueer/Nicht-binär wird für ein breites Spektrum geschlechtlicher (nicht) Identifikationen verstanden und die hier aufgezählten Identitäten sind nicht erschöpft und können erweitert werden – grenzen sich aber von (cis) binärer Verortung (Mann und Frau) ab. Verschiedene Formen (paralleler) Weiblichkeit, Männlichkeit schließen sich nicht aus. Bei non-binärem Geschlecht geht es um die empfundene Geschlechtsidentität und nicht um das körperliche Geschlecht.